Die Kommunikationselektronik umfasst die Hochfrequenztechnik, die Audio/Videotechnik und in immer stärkerem Maße die Netzwerktechnik.

Die ElektronikerInnen für Kommunikationselektronik stellen die hier erforderlichen Bauteile und Baugruppen her und führen Instandhaltungs-, Wartungs- und Reparaturarbeiten daran durch.

Mit ihrer Ausbildung sind sie in der Lage Fehler systematisch zu suchen, einzugrenzen und zu beseitigen durch die Auswahl geeigneter Messmethoden. Die Planung und Durchführung von Netzwerken, Displaysystemen, Antennen- oder Alarmanlagen gehören ebenfalls zu ihrem Berufsbild.

Lehrzeit 3 ½ Jahre

Lehrberufsinfo